Reinkarnationstherapie ein Weg zur Ganzwerdung

Reinkarnation – Wiederverkörperung der Seele

Die Hypnoanalyse, also die Erforschung der Vergangenheit eines Menschen mit Hilfe der Hypnose, eine Kombination von Hypnose und Psychoanalyse, ist keine Sensation mehr, sondern eine längst anerkannte Heilmethode. Es geht nicht darum, Sensationen aus der eigenen Vergangenheit aufzuspüren, sondern man sucht Heilung von Ängsten, Depressionen, Hemmungen, Beklemmungen, Fehlverhalten, die möglcherweise ihre Ursache in einem früheren Leben haben. Rückführungen in frühere Inkarnationen machen es oft deutlich, dass zwischen heutigen Symptomen und früheren Leben ein offensichtlicher Zusammenhang besteht. So kann das bewusst machen früherer Inkarnation therapeutisch genutzt werden.

Es ist nicht erstaunlicher zweimal geboren zu werden als einmal. Alles in der Natur ist Auferstehung. Voltaire

Der Tod ist eine Tür, auf deren einer Seite >> Ausgang<< und auf der anderen Seite >> Eingang<< steht

Und solange du nicht hast, Dies: Stirb und Werde! Bist du nur ein trüber Gast auf der dunklen Erde Johann Wolfgang Goethe

Dieses unsterbliche Selbst ist immer in der spirituellen Welt, auch wenn es inkarniert ist; das materielle Selbst ist sozusagen eine Spiegelung davon.

Was ist eigentlich Karma ?

Karma ist viel komplexer als das abstrakte Gesetz, nach dem wir ernten müssen, was wir gesät haben.

Karma ist eine Naturkraft, die Willen und Absicht offenbart und die sowohl selbstbegrenzend als auch hemmend sein kann. Karma verbündet die Wirkungen unserer Handlungen in allen einander durchdringenden Welten und Dimensionen mit ihren Ursachen. Da es Anhaftungen hervorbringt, formt es die Person und begrenzt ihre Freiheit. Ähnlich wie die Schwerkraft zieht die Polarität, die das Karma zwischen Ursache und Wirkung herstellt, eine Person aufgrund ihrer früheren Taten zu Dingen, Feldern qualifizierter Energie und Lebewesen hin und bindet sie dann in das Objekt, das Energiefeld oder das Lebewesen, von dem es angezogen wird.

Karmischer Ballast ist die Summe der qualifizierten (karmischen) Energie, die sich in dieser und in früheren Existenzen im Energiefeld eines Menschen angesammelt hat. Karmischer Ballast, der in das Energiefeld einer Person eingedrungen und dort gefangen ist, neigt dazu, sich an bestimmten Stellen zu sammeln.

Aufgrund der psychisch materiellen Ebene kann solch ein Ballast unsere Kondition und Kraft schwächen und auch störende Wirkungen auf die körperliche Leistungsfähigkeit haben. Gesammelt an strategischen Punkten im Körper kann er ein Umfeld schaffen, das zu Verletzungen führt. Der Mensch wird dann gezwungen die übergroße Dichte durch würzige Bewegungen zu kompensieren, die dem Körper an seinen schwächsten Punkten belasten (den Gelenken und an den Verbindungsstellen von Sehnen und Knorpeln). Wird der Ballast zu einer zu großen Belastung, kann eine Person wütend und gegenüber geliebten Menschen handgreiflich werden. Bei denen, die die innere Wut verdrängen, kann karmischer Ballast zu einer Vielzahl an Mustern und Suchtverhaltungsweisen führen. So gibt es tausende Möglichkeiten wie sich karmischer Ballast zeigen kann und daher erscheint es logisch und notwendig, sich auch diesen Ebenen zuzuwenden.

Zwar ist die Hypnoanalyse, je nachdem, wie sie angelegt wird, eine wissenschaftlich anerkannte Methode. Das trifft aber nicht für die Reinkarnationstherapie zu, die zu den alternativmedizinischen Methoden zählt und von der Schulmedizin nicht anerkannt wird. Anerkannte wissenschaftliche Studien zur Wirkung und Wirksamkeit liegen nicht vor. Meine Ausführungen beziehen sich auf Beobachtungen einzelner Therapeuten.

naturheilpraxis_manuela_maler_DSC_2129